Für die richtige Anordnung des Bodentyps und des Luft-Wasser-Haushaltes im Boden ist eine physikalische Bodenuntersuchung notwendig. Damit wird klar ob mögliche Problemen mit Wasser und Luft für die Pflanzen wie zu Bodenstaunasse oder Trockenheit zu erwarten sind.

Wir bieten folgende Untersuchungen:

Beurteilung der Bodenart (=Bodenschwere) durch die „Fingerprobe“ im Gelände bzw. durch die kombinierte Nassieb-Pipettenmethode.

Lagerungsdichte zur Bestimmung des Verdichtungsgrades mittels Stechzylinder.

Bestimmung des Gesamtporenvolumens bzw. der Porenklassenverteilung zur Ermittlung der nutzbaren Feldkapazität (pflanzenverfügbares Wasser).

Bestimmung der Aggregatstabilität.

Nach Bestimmung und Auswertung der Bodenparameter bieten wir richtige Lösungen für jedes Problem in Landwirtschaft und Garten!